Details zur neuen Spielbank auf Zypern

Casino Spiele genießen, das geht in Europa bekanntlich in vielen Gegenden, doch auf Zypern, der ungemein populären Destination im Mittelmeer, fehlen bisher die richtigen Angebote. Einzig im Norden, der von der Türkei seit Jahrzehnten widerrechtlich besetzt ist, stehen ein paar Spielautomaten, aber dort fährt niemand hin, schließlich sind alle von Erdogan beherrschten Gebiete wenig attraktiv für Touristen. Im Süden jedoch plant ein Konsortium aus amerikanischen und chinesischen Geldgebern nun eine riesigen Spielbank Komplex und es lohnt sich, die jüngst vorgestellten Details näher unter die Lupe zu nehmen.

Touristen im Winter

Zypern hat zwar ein recht hohes Gebirge, aber mit Skifahren ist es da eher mau, dafür sollen nun also die Slot Machines für Besucher während der Wintermonate sorgen. Eine kleine Spielhalle würde dazu kaum etwas verbessern, aber ein großes Casino sehr wohl und die einzelnen Aspekte für diesen Komplex sind dann schon sehr beeindruckend. So sind insgesamt 136 Tische für Casino Spiele in Planung, das klingt schon fast nach Las Vegas Proportionen! Demgegenüber sind ein paar hundert Spielautomaten fast nichts Besonderes, aber immerhin – die Spieler werden in dieser Spielbank auf Zypern zu jeder Jahreszeit die passende Vergnügung finden. Momentan reisen etwas mehr als 3 Millionen Leute im Jahr auf die Insel und wenn die Schätzungen der Casino Planer zutreffen, dann könnten das bald 10 – 20 Prozent mehr werden. Ist das zu optimistisch oder reale Chance für Zypern?

Weitere Details und Casino Planungen

Zusätzlich wird ein ausreichend großes Hotel gebaut, mit mehr als 500 Zimmern. Zusammen mit den ohnehin schon vorhandenen Schönheiten auf der Insel sollen dann bis zu einer halben Million Touristen mehr kommen im Jahr, was gut und gern hundert Millionen Euro Einnahmen bedeuten könnte. Außerdem soll das Megacasino gleich drei zusätzliche Spielbanken über die Insel verteilt bekommen, in größeren Städten wie Larnaka und Nikosia natürlich.

Für vier Jahr müssen die Betreiber und Erbauer des Komplexes erstmal 2,5 Millionen Euro für die Lizenz hinblättern. Danach muss das Konsortium mit 5 Millionen Euro rechnen, im Jahr, hat dann aber auch garantiert für 30 Jahre die Erlaubnis, Casino Spiele auf Zypern exklusiv anbieten zu können. Mit den anvisierten 15 Prozent Steuern auf Brutto Spielererträge ist man sehr vorteilhaft ausgestattet, andernorts zahlen Anbieter und sogar die Zocker selbst manchmal viel höhere Abgaben.