Lage der Automatenspiele in Österreich I: Illegale Slots

Die Situation rund um Slot Machines und Glücksspiel in Österreich ist ziemlich kompliziert und im Moment hat sich das Ganze aufgrund der radikalen Verbote und der eindeutigen Bevorzugung der Casinos Austria noch verschärft. Deshalb kann und muss ein Überblick zur Lage unbedingt bei den illegalen Spielautomaten in der Alpenrepublik beginnen, diese haben in der Anzahl stark zugelegt und es zeigt sich schnell, dass die korrupte Willkürpolitik im Scheitern begriffen ist. Deutschland etwa gängelt Spielotheken mit allen möglichen Mitteln und absurden Forderungen, doch in Österreich gibt es eigene Polizeieinheiten, die Jagd machen auf Slots, Spieler und Betreiber gleichermaßen.

Die Slot Polizei in Aktion

Schon seit Anfang 2015 sind Slots verboten, wenn sie nicht im Rahmen eines konzessionierten Unternehmens angeboten werden. Die einzelnen Bundesländer unterscheiden sich zwar marginal, aber besonders radikal geriert man sich in Wien, hier werden Lizenzen, die auslaufen, prinzipiell nicht verlängert und ganz folgerichtig nimmt die Zahl der illegalen Automaten rasch und deutlich zu. Zumal auch die Gerichte nichts tun zugunsten der Aufsteller, vielmehr haben sich Richter und Staatsanwälte mit der Regierung zusammengetan und weil das auf den ersten Blick als korrumpierte Willkür zu erkennen ist, blieben einfach erstmal viele Etablissements mit Casino Spielen in Österreich ein wenig rebellisch offen.

In der Summe kämpft die Slot Polizei gegen rund ein Drittel illegale Spielautomaten im Lande. Gut 2000 Slot Machines haben keine Lizenz und viele Standorte, die bis dato nicht entdeckt wurden, sind in dieser Statistik auch nicht erfasst. Im vergangenen Jahr wurden immerhin rund 1200 Automaten beschlagnahmt und diese große Anzahl zeigt, wie es um das Problem bestellt ist. Experten jedenfalls reden schon von einem Rückgang der Angebote der Casinos und offerierten Games, was jedoch von anderen Beobachtern auch zu Recht bezweifelt wird.

Was sagt die Glücksspiel Statistik?

Vorgeblich soll es mehr als 7000 Spielautomaten in Österreich geben, ein Drittel davon ohne Lizenz und damit illegal betrieben. Salzburg zum Beispiel bringt es auf fast 600 Slots ohne Genehmigung, während Wien als Hauptstadt oder auch das Tiroler Land mit rund 400 Geräten dicht dran bleiben. Die Slot Polizei erkennt hier einen im Jahresvergleich auszumachenden Rückgang, aber die mehr als hundert Automatenzähler sind sich längst nicht im Klaren, wie hoch die Dunkelziffer aussieht. Angesichts der Verboten und Gängeleien ist eine viel höhere Zahl an Slot Machines sehr wahrscheinlich, auch wenn viele Standorte offiziell geschlossen oder verkleinert werden.